Waage
Essen
Gedanken
"Krankheit"
Ich

Ana - Stuff

Design
Host

Startseite
Gästebuch
Kontakt

30.11.06 01:07


Schattentanz

Hi!

Ich bin 20 Jahre alt und das Maßband zeigt, dass ich 1.65m groß bin.
Die Waage spinnt die zeigt mir nämlich aktuell 57kg - Zielgewicht: 47kg

Meine ganzen Macken haben mit 5 Jahren angefangen, mit einer V*rg*w'lt*g*ng.
Damals bis ca. vor einem Jahr litt ich stark an SvV.
Durch einen Psychologen konnte ich tatsächlich aufhören, zur Klinge zu greifen.
Durch Depression aß ich gar nichts mehr und hungerte mich auf 37kg runter.
Ich denke, ihr versteht wenn ich sage, auch bei Ana: Man KANN zu dünn sein.
Durch einen Kerl, der mich so nahm wie ich bin und der mich einfach glücklich machte,
lernte ich wieder zu essen - langsam und mühsam.
Leider wurde es irgendwann zu viel und als er dann Schluss machte,
kam ich wieder in eine Depression. Teufelskreis.
Mein ganzes Leben litt ich eigentlich an Gewichtsschwankungen.
Ich möchte endlich mal ein festes Gewicht haben! Und es soll nicht über 50 sein.

Ich mache einen Unterschied zwischen Ana und Pro Ana und der liegt darin,
dass ich nicht einfach nur dünn sein will, sondern es auch schön finde!
Also Pro Ana für mich eine Lebenseinstellung,
und ich richte alles danach aus, esse nur noch so wie "Ana" es mir sagt,
wiege mich ca. 3x am Tag und verbringe viel Zeit damit die Kalorien zu zählen,
die ich über den Tag gegessen habe, sparen könnte oder verbrannt habe.
Also Keine Sorge, ich verwechsle euch sicher nicht mit einem Abnehmforum!!
Pro Ana bedeutet für mich eine bewußte Entscheidung.
Ich sehe keinen anderen Weg, meine Ana ist mir wichtig, weil sie halt gibt bzw. nimmt und Trost spendet.
Das es eine Krankheit ist, wissen wir doch alle hier.

Das man öfters unmotiviert und ab und zu schwach ist, sind die einzigen "Nebenwirkungen".
Aber das stört mich nicht!
Meine ES beeinflusst meinen Alltag schon irgendwie,
denn ich denke ziemlich viel darüber nach, wie ich Kalorien sparen kann,
wieviele ich zu mir genommen habe, und wie ich es schaffen könnte Mahlzeiten auszulassen.
Ich muss halt viel daran denken, was für Sportübungen effektiv sein könnten,
probiere Neues aus und lese viel darüber und das nimmt mir die Zeit für anderes.

Hergefunden habe ich über Google Was ich gesucht habe ist wohl klar, oder?

Ich möchte anderen helfen und brauche selbst auch Hilfe.
Ich wünsche mir sehr, mich mit jemandem austauschen zu können.
Ich stell mir vor, dass ich hier meine ganzen Ängste, meine Probleme,
aber natürlich auch meine Freuden und die baldigen Erfolge mit den Andern teilen kann.
Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich mir wünsche nicht mehr alleine zu sein und Angst haben zu müssen, dass ich was falsches sage - gegenüber anderen.
Möchte mich mal wieder geborgen fühlen und viele liebe Menschen kennenlernen *g*

Liebe Grüße
DoT
29.11.06 11:31


27.11.06 04:22


Willkommen!

Rund um mein Gewicht, die Krankheit "Anorexia Nervosa" und um die Gedanken meinerseits und andererseits.

Unter Waage findet ihr den kleinen Historischen Verlauf bis aktuell.

Unter Essen, tägliche Auflistungen dessen was ich verdrücke.

Unter Gedanken, alles mögliche =)

Unter "Krankheit" Informationen über Bulimie und Anorexie.

Unter Ich, alles über mich ^^

 

Viel Spaß.

 

21.11.06 14:02


Der Grund des Blogs

Ich halte mich nicht für Essgestört, nicht für Magersüchtig oder sonst etwas. Ich wünschte mir, ich wäre es. Mein Vorbild ist in dieser Hinsicht Nicole Richie und Paris Hilton. Ich versuche mich runter zu hungern...

Leider schaffe ich es nicht zu kotzen, also wenn ich sonst irgendwelche Tipps habt, wie ich schnell an Gewicht verliere. Oder auch: Was macht ihr, damit die Brüste nicht zu sehr schrumpfen?

21.11.06 21:00


Langsam wird es...

Noch ein bischen...

10.11.06 11:40


Ich bin brav...

Ja... keine große Veränderung -.-

Aber ich hab jetzt ein neues Ziel...

Aussehen tut das so:

Achtung: Das ist mit festhalten ^^

3.11.06 10:10


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de